Neuer Eingangsbereich

Das Jugendhaus Tower öffnet sich der Bildungslandschaft Altstadt Nord (BAN): Das geplante Schülercafé der KSJ erhält einen großen, einladenden Eingangsbereich.

Neuer Eingangsbereich für den Tower
Neuer Eingangsbereich für den Tower

Im April 2018 öffnet “Bufdi” Anna die Ende der 50er Jahre eingebaute straßenseitige Glasbausteinwand. Bislang befindet sich der einzige Eingang zum Jugendhaus im Anbau neben dem Turm.

Im Foto deutlich zu erkennen: In die alte Einfassung kann man keine Tür einbauen. Ein Steinmetz arbeitet die Schäden bei.

Unterhalb der Glasbausteine erkennt man, dass der Boden des Raums im Erdgeschoss deutlich höher liegt als der Außenbereich. Also wird eine zweistufige Stufenanlage aus Basalt angebaut.

Alle Arbeiten werden mit Materialien und Verfahren ausgeführt, die den hohen Anforderungen des Denkmalschutzes gerecht werden. Natürlich haben unsere Architekten das gesamte Vorhaben mit den zuständigen Ämtern abgestimmt.

Die neue Toranlage
Die neue Toranlage

Im September 2018 wird die neue Toranlage eingebaut. Sie besteht aus zwei Flügeln aus massiver Eiche. Die Finanzierung erfolgt durch Eigenmittel des Vereins, vorwiegend Spenden vor allem ehemaliger Mitglieder der KSJ.

Im Foto fehlen noch die Maueranker, die die geöffneten Flügel gegen ungewünschtes Zuschlagen sichern.

Mit dem zweiten Eingang gibt es auch einen zweiten Fluchtweg – eine wichtige Brandschutzmaßnahme.

2 Gedanken zu „Neuer Eingangsbereich“

  1. Wunderbar, diese jetzige Funktion des Tower als Jugendhaus und Schülercafé! Ich habe als jugendlicher NDer an der Renovierung des Turms mitgearbeitet – Bauschutt wegräumen, Wände weißeln u. ä. – die verlangte Eigenleistung der Gruppen, die dort ein Heim erhielten. Lang ist´s her, über 60 Jahre. Ich muss mal vorbeikommen und einen Espresso bei Euch trinken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.